Burgschule Verlässliche Halbtagsgrundschule Lebus

Vorschaubild

Frau Andrea Perlwitz

Lindenstr. 31
15326 Lebus

Telefon (033604) 63897
Telefax (033604) 449049

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.burgschule-lebus.de

Unsere Grundschule ist eine Schule, die Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Orten und Ortsteilen beschult. Der Schulstandort ist  die Stadt Lebus  mit dem Stadtteil Wüste Kunersdorf und den Ortsteilen Wulkow und Schönfließ. Zum Einzugsbereich unserer Burgschule gehören auch die Orte Podelzig und Reitwein.


Mit Bussen ist unsere Schule erreichbar.

Unser Schulgelände befindet sich nahe der Altstadt abseits der Hauptstraße. Der Komplex besteht aus dem Schulgelände, dem Gebäude der Kindertagesstätte und der Turnhalle mit einer Kleinsportanlage. Zum Schulgelände gehört auch eine Freilichtbühne. Im ehemaligen Heizhaus befinden sich eine kleine Küche, ein Fahrradunterstand, ein Raum für die Buskinder, die von Sozialbetreuern des Kinderrings Neuhardenberg beaufsichtigt werden.


Aktuelle Meldungen

Schaurig schöner Donnerstag

(30.10.2019)

Hallo, liebe Geister, Hexen, Vampire, Teufel und andere Monster!

 

Noch einmal schlafen, dann ist Halloween, die Zeit der dunklen Gestalten. Süßigkeiten werden abgestaubt und man läuft mit Freunden herum.

Ich wünsche euch ein gruseliges Halloween und wenn ihr noch keinen Spruch für Halloween habt, hier sind ein paar Empfehlungen von mir:

Wir sind kleine Geister,

wir essen gerne Kleister und

wenn Sie uns nichts geben,

dann bleiben wir hier kleben!

 

Hier kommen wir Vampire,

wir sind viere,

wir wollen was Süßes zu essen,

sonst werden Sie gefressen!

 

Wir sind die drei Hexen.

Wir wollen was zum Klecksen.

Und wenn sie uns nichts geben, d

ann werden sie zu Echsen!

 

Tobias, Klasse 6

Foto zur Meldung: Schaurig schöner Donnerstag
Foto: Bild: Käthe, Klasse 2

Allein auf einer einsamen Insel

(30.10.2019)

Wer kennt ihn nicht, Robinson Crusoe, der schiffbrüchig auf einer einsamen Insel leben musste. Unter dem Titel „Robinson Crusoe – eine digitale Reise“ hat sich die Klasse 5b mit diesem Buchklassiker in ihrer Projektwoche beschäftigt.

Gestartet wurde die Projektwoche unter der Leitung von Frau Nickel in der Bibliothek, wo Felicia, Kean und Elina ihren Mitschülern aus dem Originalbuch von Daniel Defoe vorlasen und Fragen zum Buch beantwortet haben.

Im Anschluss bildeten sie 2 Gruppen, die sich bildlich und hörtechnisch mit dem Thema befassten.

Die Gruppe, die bildlich gearbeitet hat, gestalteten die Figuren und Hintergründe für das digitale Bilderhörbuch. Dabei haben sie Skizzen angefertigt, die Bilder mit Acrylfarben bemalt und die fertigen Hintergründe fotografiert.

Die Gruppe, die die Texte für die gemalten Figuren sprach, hat mit der Theaterpädagogin Christina Hohmudt vom Theater Frankfurt (Oder) geübt, betont den Text zu sprechen, um die Figuren lebendig werden zu lassen.

Wer neugierig geworden ist und mehr über das Projekt erfahren möchte, kann sich am 18. Januar 2020 beim Tag der offenen Tür informieren.

 

Eure Schülerreporter

Schneller als der Wind - die Ferienzeit beginnt

(25.09.2019)

Ach ja, wie die Zeit vergeht. Schneller, als man denkt, sind die ersten Schulwochen schon Vergangenheit. Und ob ihr es glaubt oder nicht, nächste Woche Freitag beginnen schon die Herbstferien. Ich schätze mal die meisten freuen sich auf die Ferien, aber vorher müssen wir noch ein bisschen arbeiten, denn jeder kennt das Sprichwort: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“.

Auf jeden Fall wünschen wir euch schöne sonnige Herbstferien. Und stellt die X-Box, die Playstation und den Computer auch mal beiseite und genießt die frische Herbstluft ohne Elektrosmog.

 

Euer Schülerreporter Ryan, Klasse 6

Der Herbst

(25.09.2019)

Der Herbst kommt kaum

Schon sind die Blätter vom Baum.

Die Blätter wurden bunter

am Ende fielen sie runter.

Da kommt ein kleiner Igel,

und aß einen kleinen Riegel.

Das ging nicht sehr schnell,

und ehe er sich versah

war´s nicht mehr hell.

Er ging nach Haus

Und das Gedicht ist aus.

 

Tobias, Klasse 6

Waldschule ade

(11.09.2019)

Ich glaube, die meisten Schüler finden, dass die Fahrt zur Waldschule mit das Schönste im Schuljahr ist.

Meine Klasse war zu Beginn des Schuljahres in der Waldschule und fand es wieder richtig toll. Da wir eine so große Klasse sind, mussten wir uns in 2 Gruppen teilen. Während die zweite Gruppe teambildende Spiele durchgeführt hat, durfte die erste in den Ameisenhügel. Später wurde dann getauscht.

Der Ameisenhügel ist mit das Tollste an der Waldschule. Hier gibt es eine Menge Aufgaben zu verteilen, wie zum Beispiel die Rolle der Ameisenkönigin, die schon mächtig schlau sein muss, weil sie innerhalb von wenigen Minuten Fragen richtig beantworten muss. Aber genauso wichtig sind auch der Innen- und Außendienst und die Brutpfleger, denn nur wenn das Team gut funktioniert, kann es auch die meisten Punkte holen. Und das hat unsere erste Gruppe geschafft. Mit 46 ausgebrüteten Eiern hat sie in der Gesamtwertung aller Schulen den zweiten Platz belegt. Und das, obwohl der Außendienst ständig vom Ameisenlöwen bedroht wurde.

Da wir die Burgschule im Sommer 2020 verlassen, um an der nächst folgenden Schulform weiter zu lernen, hieß das für uns Lebewohl der Waldschule zu sagen. Wir waren nun zum letzten Mal hier, was wir sehr bedauern.

Euer Schulreporter Ryan, Klasse 6

Das Handwerkercamp

(04.09.2019)

Am Freitag, dem 16.08.2019 fand zum zweiten Mal das Handwerkercamp für die 6. Klasse im Mückenbusch Lebus statt.

Insgesamt 107 Schüler aus sechs Schulen haben daran teilgenommen. Hier gab es für uns Schüler wieder viel zu erleben und selber ausprobieren. So konnte man beispielsweise bei den Johannitern erfahren, welche Inhalte ein Rettungssanitäter erlernen muss, um diesen Beruf später ausüben zu können. Um Spurensuche mit Fingerabdrücken ging es bei der Station, die die Polizei betreute. Außerdem erfuhr man, was es für verschiedene Einheiten bei der Polizei gibt. Aber auch das Handwerk der Tischler und Raumausstatter sowie Sattler wurde uns vorgestellt. Hier durften wir auch mal selbst Hand anlegen. Kulinarisch ging es bei der Station Kochen zu. So stellten wir uns verschiedene Salate zusammen, die wir dann auch hinterher essen durften.

Weitere Stationen waren dann noch die der Feuerwehr und die der „Kosmetik-Eule“ sowie der Stand der E.ON edis.

Einziger Kritikpunkt war, dass nicht alle Schüler alles ausprobieren konnten.

Auswertend hat unsere Klasse festgestellt, dass sich der Tag für uns Schüler wirklich gelohnt hat. Und wer weiß, vielleicht hat somit der eine oder andere auch seinen Wunschberuf gefunden.

Euer Schülerreporter Tobias, Klasse 6

Auf ins neue Schuljahr!

(14.08.2019)

Hallo liebe Schülerinnen und Schüler der Burgschule Lebus,

 

wir hoffen, ihr hattet aufregende Ferien und einen tollen Start in das neue Schuljahr.

Ganz besonders begrüßen wir unsere Erstklässler, wir hoffen, ihr hattet eine schöne und lustige Einschulung mit bunten Zuckertüten, die hoffentlich nicht zu viel Süßes beinhalteten, denn das ist ja bekanntlich nicht gut für die Zähne. Für euer erstes Schuljahr wünschen wir euch viel Spaß und Neugierde.

In diesem Schuljahr werden wir, das sind Ryan und Tobias aus der Klasse 6, euch auf dem Laufenden halten und über Projekte, Exkursionen und andere Höhepunkte des neuen Schuljahres berichten.
 

Eure Schülerreporter Tobias und Ryan


Veranstaltungen

12.11.​2019
Sitzung des Fördervereins
Beginn: 18:00 Uhr, in der Aula der Burgschule Lebus [mehr]
 
14.11.​2019
Vorlesewettbewerb der Klasse 6
3./4. Stunde in der Aula der Burgschule Lebus [mehr]
 
18.11.​2019
Elternsprechtag
Kernzeit 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr [mehr]
 
04.12.​2019
Weihnachtskonzert
ab 16:00 Uhr im Kulturhaus Lebus [mehr]
 
20.12.​2019
 
 

Fotoalben